Dennis Nyhuis tauscht die Farben: rot-weiß statt blau-weiß

Der langjährige Spieler des SV Vorwärts Nordhorn heuert im Sommer als spielender Co-Trainer beim Nachbarn und Fußball-Kreisligisten Heseper SV an. Veränderungen gibt es ab sofort auch auf der Trainerposition der zweiten Mannschaft.

 

Nordhorn Vorwärts Nordhorn ist sein Verein – „und es bleibt auch immer mein Verein“, sagt Dennis Nyhuis, der nach rund zwei Jahrzehnten am Immenweg zur neuen Saison dennoch die Farben wechselt. Der 34-Jährige wird im Sommer spielender Co-Trainer beim Fußball-Kreisligisten Heseper SV. Nyhuis trägt künftig rot-weiß statt blau-weiß. Der Wechsel des Routiniers zum Nachbarn ist Bestandteil größerer Veränderungen beim HSV, die die Verantwortlichen in einer Mitteilung selbst als „Neugestaltung“ bezeichnen.

Nyhuis wird bei den Hesepern spielender Assistent von Dirk Scheffczyk, der im Sommer die sportliche Verantwortung als Cheftrainer übernimmt. Komplettiert wird das Trainergespann von Tim Witte, der bereits jetzt als spielender Co-Trainer des jetzigen Coaches Michael Glöckner fungiert. „Er kennt die Mannschaft und geht voran. Er wird ein wichtiges Bindeglied zur Mannschaft sein“, sagt Scheffczyk.

Der künftige Cheftrainer hat sich ganz bewusst für seinen ehemaligen Vorwärts-Weggefährten Dennis Nyhuis als Co-Trainer stark gemacht. „Ich habe Dennis schon sieben Jahre als Spieler gehabt. Bei ihm kann sich jeder etwas abgucken und an ihm aufrichten“, sagt Scheffczyk. Er rannte beim 34-Jährigen, der nach seinem Ausscheiden aus dem Landesliga-Team 2017 in den Alten Herren des SV Vorwärts kickt, offene Türen ein. Die Rückkehr in den Senioren-Fußball und die Aufgabe als Co-Trainer reizen Nyhuis, der in der Hinrunde der laufenden Saison noch zwei Mal im Landesliga-Team ausgeholfen hat. Neben der sportlichen Herausforderung passt für den Routinier auch das Umfeld beim Heseper SV. „Meine ganzen Freunde spielen hier, die Clique“, erklärt Nyhuis.

„Diese Konstellation ist genau das, was wir uns erhofft haben“, sagt HSV-Geschäftsführer Holger Düing mit Blick auf die Besetzung der Trainerposten in der ersten Mannschaft. Fußballfachwart Harald Albers konkretisiert: „Wir haben dann einen erfahrenen Trainer an der Linie und zwei spielende Co-Trainer, die als Assistenten und Spieler helfen.“ Dennis Nyhuis will mit seiner Tätigkeit beim Heseper SV auch in das Trainergeschäft hineinschnuppern. „Mal schauen, ob das Trainerdasein etwas für mich ist“, sagt der 34-Jährige, der im Alter von drei Jahren beim SV Eintracht mit dem Fußball begann und bis zum zweiten C-Jugendjahr am Heideweg kickte, ehe es ihn zum SV Vorwärts zog.

Neben der Verpflichtung von Nyhuis hatten die HSV-Verantwortlichen noch weitere Personalien zu verkünden, die sie der Überschrift „Neugestaltung“ zuordnen: In der sportlichen Leitung der zweiten Heseper Mannschaft, die wie die Erstvertretung um den Verbleib in ihrer Spielklasse kämpft, gibt es mit sofortiger Wirkung eine Veränderung: Der bisherige Coach Alexander Kroeze hat sein Amt nach Auskunft der Verantwortlichen mit sofortiger Wirkung zur Verfügung gestellt, dafür übernehmen der bisherige Co-Trainer Daniel Nortmann und Teamkapitän Dominik te Gempt die Verantwortung. Das Duo wird als Gespann arbeiten. „Wir sind sehr froh über diese Lösung und die Mannschaft ist es auch“, sagt Düing.

Zudem heuern zur neuen Saison Nils Scheffczyk und Tobias Albers bei der ersten Mannschaft an. Die beiden 23-Jährigen sind zurzeit beim SV Klausheide aktiv. Aus der zweiten Mannschaft rücken Christian Hilderink und Tobias Rammelkamp in den Kader der Ersten auf. Die Personalplanungen gehen aber noch weiter. Dazu gehört auch, dass aktuelle Spieler ihre Zusage für die kommende Saison gegeben haben.

 

Quelle: https://www.gn-online.de/sport/dennis-nyhuis-tauscht-die-farben-rot-weiss-statt-blau-weiss-283124.html