info@heseper-sv.de

Allgemein

Heseper Sommerfest am 28. Juli

2. Fußball Camp der JSG Brandlecht/Hesepe

Die JSG Brandlecht/Hesepe veranstaltet dieses Jahr das 2.Fußball Camp vom 06.10. bis 07.10.2018.
Teilnehmen können Jungen und Mädchen zwischen 6 und 12 Jahren. Neben unseren Mitgliedern sind auch vereinslose Jungen und Mädchen sowie Kinder aus anderen Vereinen zu diesem Fußball Ereignis herzlich eingeladen. Ein abwechslungsreiches Programm mit tollem Training, spannenden Spielen und besonderen Turnieren steht im Mittelpunkt der Veranstaltung.
Der Spaß an zwei gemeinsamen Tagen rund um den Fußball, ist Grundlage des Camps. Betreut und trainiert werden alle Teilnehmer von fachliche Trainern in alters- und Könnens gerechten Kleingruppen. Für beste Verpflegung sorgen, 2-mal warmes Mittagessen, viel Obst, Snacks und natürlich Getränke.
Jeder Teilnehmer erhält ein Trainingsanzug mit Wunschnamen, Trinkflasche und eine DFB Urkunde! Die Teilnahmegebühr für das Fußball Camp vom

06.10.2018-07.10.2018 (Sa. 09:30 Uhr – 17:00 Uhr, So. 09:30 Uhr – 16:00 Uhr)

betragen 50,- EUR pro Person. Gleich auf das Anmeldeformular klicken, ausfüllen und teilnehmen.
An den Sportanlagen der SpVgg.Brandlecht-Hestrup und dem Heseper SV.
Oder direkt bei Nico Biank anfordern.

Wir freuen uns auf euch!

Anmeldungen an:

Niko Biank
Tel.:01629794692
n.biank701@gmail.com

Die DFB U15 in Hesepe

In der letzten Woche hatte der Heseper SV die Ehre, die DFB U15 auf dem Vereinsgelände begrüßen zu dürfen. Es wurde fleißig für das Länderspiel gegen die Niederlande trainiert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der HSV sagt DANKE

Die diesjährige Blutspendeaktion war ein voller Erfolg: mehr als 100 Blutspender nahmen an der Aktion teil!
Der Heseper Sportverein spricht allen Teilnehmern ein großes Dankeschön aus, insbesondere den Spielern der 3. Mannschaft, die stark vertreten war. Danke natürlich auch an alle Beteiligten, die sich bei dieser Aktion engagiert haben!

 

Der Heseper SV beim „Markt der Möglichkeiten“ in Wolfsburg

Am vergangenen Wochenende fand erneut der „Markt der Möglichkeiten“ in Wolfsburg statt. In diesem Jahr wurde die Kreisehrenamtsbeauftragte Kristin Koel vom Heseper SV begleitet.
Der Verein, der durch Geschäftsführer Holger Düing und Manfred Handlöchten vertreten war, stellte das Projekt „Vater-Kind-Zelten“ vor, welches großen Anklang fand. Auch der NFV Präsident Günter Distelrath, sowie Pierre Littbarski überzeugten sich von dieser mit viel Herzblut organisieren Aktion des Vereins.
Im Anschluss wurde das Bundesligaspiel zwischen dem VFL Wolfsburg und dem HSV besucht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Generalversammlung des Heseper SV

Geplanter Generationswechsel im Vorstand fast vollzogen

Traditionsgemäß führte der Heseper SV am Gründonnerstag seine Hauptversammlung durch. In der Gaststätte Staelberg- Veldboer fanden sich ca. 70 Mitglieder des mittlerweile 538 Mitglieder zählenden Vereines ein.

Der Vorsitzende, Georg Alferink, begrüßte die Mitglieder und bat direkt zu Beginn, sich für eine Gedenkminute anlässlich der Verstorbenen zu erheben. Danach zog er ein absolut positives Resümee zum abgelaufenen Jahr und verwies bereits an dieser Stelle auf die richtungsweisenden Veränderungen im Vorstand. Er betonte dabei, dass jeder eingeladen sei, sich aktiv im Verein zu engagieren und ehrenamtlich tätig zu werden. Ausdrücklich bedankte er sich bei den vielen Helfern im Verein, ohne die vieles so nicht möglich gemacht worden wäre.

Der Kassenbericht von Kassenwart Michael Ramaker war wieder einmal mehr als solide und die Kassenführung wurde von den Kassenprüfern als beispielhaft gelobt. Der Verein ist finanziell gesund und die Mitgliederanzahl konstant.  Der Geschäftsführer, Gerwin Böttick, berichtete über die laufende Umgestaltung der Parkplätze sowie dem Stand bei der Anschaffung des neuen Flutlichtes. Als nächstes wird die Renovierung des Clubraumes im kommenden Jahr anstehen.

Nachfolgend berichteten alle Vorstandsmitglieder aus Ihrem Verantwortungsbereich. Es bleibt dabei nach Aussage von Gerlinde Hilderink als Jugendleiterin festzustellen, dass in der JSG mit der SpVgg Brandlecht-Hestrup insgesamt 11 Jugendmannschaften gemeldet sind und somit alle Jahrgänge durchgehend bedient werden können. Der Bericht vom Fußballfachwart  Harald Albers wurde in entschuldigter Abwesenheit von Gerwin Böttick verlesen. Auch hier war der positive Tenor, die immerwährende gute Zusammenarbeit innerhalb der Mannschaften und der gelungene Austausch untereinander. Alle Mannschaften haben noch die Gelegenheit, die gesteckten Saisonziele zu erreichen. Georg Alferink erwähnte die sehr gute Qualität der Plätze und wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die U 15 Nationalmannschaft innerhalb des Zeitraumes vom 28.04.- 06.05. einige Trainingseinheiten auf dem Sportgelände des Heseper SV absolvieren wird. Einblick in Ihre Gruppen gaben ebenfalls sämtliche Fachwarte.

Neuwahlen und Verabschiedung

Bei der Wahl des Vorstandes kam es zu den bereits im vergangenen Jahr angekündigten Neubesetzungen. Gerwin Böttick wurde als Nachfolger von Georg Alferink einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde der bereits seit längerer Zeit zum engeren Vorstand gehörende Holger Düing ins Amt des Geschäftsführers gewählt.

Unter langanhaltenden, stehenden Ovationen wurde nach insgesamt 34 Jahren als Vorstandsmitglied, davon genau auf den Tag 25 Jahre als 1. Vorsitzender, Georg Alferink mehr als gebührend verabschiedet. ‚Niemand hat den Heseper SV so geprägt wie Du als Mann der 1. Stunde ab 1978 sowie als aktiver Fussballer, Trainer, Geschäftsführer und als 1. Vorsitzender. Wir haben Dir viel zu verdanken‘, sagte sein Nachfolger Gerwin Böttick.

Georg Alferink bedankte sich ausdrücklich für die Verabschiedung und verwies noch einmal auf seinen von langer Hand geplanten Abschied und auf die aus seiner Sicht hohe Qualität der Nachfolger. Ihnen wünschte er für die Tätigkeit in den neuen Aufgaben das Glück des Tüchtigen, insbesondere, da der Heseper SV im Sommer sein 40 jähriges Jubiläum begehen wird.

Er selber wird dem Vorstand mit einigen anderen, langjährigen Vereinsmitgliedern in Form eines Beirats, dem er selber vorstehen wird, weiterhin unterstützend zur Verfügung stehen.

Blutspenden beim Heseper SV – 2018

Spenderblut kann Leben retten!

Unter diesem Motto haben wir in den letzten Jahren jeweils ein Blutspenden in unserem Verein organisiert.
Gutes und Bewährtes sollte man beibehalten, und deshalb gibt es auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit,
durch das Spenden des eigenen Blutes Gutes zu tun und denjenigen zu helfen, die dringend darauf angewiesen sind. Am

Dienstag, 24. April 2018
von 17.00 bis 20.00 Uhr

steht erneut ein Team des DRK in unserem Vereinsgebäude zur Blutentnahme bereit.
Wir glauben, dass wir als Sportverein auch eine soziale Verantwortung haben und richten daher an alle unsere Bitte, sich wieder an der Aktion zu beteiligen und dabei zu sein wenn es heißt: Leben retten!
Im Anschluss an die Blutspende wird ein kleiner Imbiss gereicht. Wir hoffen, dass wieder viele dabei sind!
Also: einfach vorbei kommen und helfen!

Vielen Dank für eure Unterstützung!                      Der Vorstand

Ehrungsveranstaltung beim Heseper SV

Vor einigen Tagen fand beim Heseper SV wieder die jährliche Ehrungsveranstaltung statt.

Die folgenden Personen wurden für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt: Aleida Schroven, Elfriede Heispink und Swanette Kaldemeyer;  zudem ist Swanette Kaldemeyer seit 25 Jahren aktiv im Verein tätig und bekam dafür eine gesonderte Ehrung.  Michael Ramaker wurde für seine 10-jährige Tätigkeit als Kassenwart geehrt. Außerdem hob Georg Alferink Michaels Verdienste als Bauleiter verschiedenster Aktionen am Platz in Hesepe hervor.

Brigitte Bartels wurde für 20-jährige aktive Mitarbeit als Fachwartin für den Krafttrainingssport  geehrt.

Im Rahmen einer schon zur Tradition in der Adventszeit gewordenen kleinen Feierstunde wurde bei Kaffee, Tee und Kuchen geklönt. Die Urkunden und Präsente wurden dann während der Kaffeetafel von Georg Alferink überreicht.

Personen v.l.n.rechts : Johann Vrielmann, 2. Vorsitzender des Heseper SV , Swanette Kaldemeyer, Michael Ramaker, Aleida Schroven, Elfriede Heispink, Brigitte Bartels, Georg Alferink

Der Hesper SV beim Knobelabend!

 

Auch in diesem Jahr war der Heseper SV traditionsgemäß mit einem Stand beim Knobelabend in der Nordhorner Innenstadt vertreten.

Das Team war sehr erfolgreich: innerhalb kurzer Zeit sind die 110 selbst gebackenen Brote verknobelt worden.

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren und Helfer!

Heseper SV schließt Kooperationsvertrag mit dem Behindertensportverein

Jetzt können die Behindertensportler auch Boule spielen!

Die Idee der Zusammenarbeit beider Vereine wurde bereits am Rande des letztjährigen Kreissporttages erörtert.
Der Behindertensportverein ( BSV )  suchte für seine Sportler eine Möglichkeit Boule zu spielen.
Nach mehreren Gesprächen wurde dann ab August dieses Jahres für eine Probephase getestet, ob der Boulesport für die Behindertensportler eine Bereicherung wäre. Die Heseper Boulesportler standen mit Rat und Tat zur Seite.
Der Heseper SV ist dem Ansinnen des BSV gerne entgegen gekommen. Somit wird vielen Freunden des Boulesports des BSV auch die Gelegenheit geboten, ihren Lieblingssport auszuüben ohne dass sie ihren Verein verlassen müssen.
Das positive Echo war dann Anlass genug, dass die Vorsitzenden beider Vereine nunmehr eine Kooperation vereinbarten.  Ab sofort können die Behindertensportler die Bouleanlage zu einer vereinbarten Zeit  beim Heseper SV nutzen.

Das Foto zeigt Friedrich Hoegen vom BSV und Georg Alferink vom Heseper SV bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertages.

Den Sportlern vom Behindertensportverein wird nunmehr per schriftlich festgelegter  Kooperation die Möglichkeit gegeben, jeden Mittwochabend die Bouleanlage des Heseper SV zu nutzen.